top of page

Gründungsjahr Schwyzerörgeliquartett Arisgruess im Jahr 2001.

Gründungsmitglieder:

Fritz Bettschen, Heidi Bettschen, Hanspeter Zurbrügg am Schwyzerörgeli und am Bass Ida Müller. 

2011, nach 10 Jahren gemeinsamen musizieren, gab Ida Müller den Rücktritt bekannt.

Neu hinzu kam Fritz Gafner am Bass.

Am 31. Dezember 2012 beendeten Fritz und Heidi Bettschen Ihre Musikkarriere.

 

Hanspeter Zurbrügg und Fritz Gafner (neu am Schwyzerörgeli) bestritten Ihre Auftritte, mit diversen Aushilfen am Schwyzerörgeli und am Bass, als Trio oder Quartett.

Aus diesem Grund wurde der Namen zu Arisgruess-Örgeler geändert.

 

Im März 2015 konnten wir Beat Lehmann als dritter Schwyzerörgeler gewinnen.

Die nächsten Auftritte bestritt man wieder zu viert mit diversen Bassisten.

 

Im Januar 2017 fragten wir Ralf Kappeler für einen Auftritt im Februar in Wimmis, als Aushilfsbassist, die Chemie untereinander stimmte, so dass er gleich geblieben ist.

 

Nach 11 Jahren, im November 2022, gab Fritz Gafner den Rücktritt bekannt.

Auf der Suche nach einem neuen Mitspieler, wurden wir Anfang 2023, mit Daniel Zbären fündig.

Für uns war Daniel kein Unbekannter, da er uns schon als Örgeler ausgeholfen hat.

 

Zurzeit üben wir an unserem neuen Repertoire, da diverse Auftritte und CD Aufnahmen anstehen.

bottom of page